9-Ball Turnier mit verdientem Sieger

Am Freitag, den 14.11.2014 trafen sich insgesamt 18 Spieler im Vereinsheim des BC Furth im Wald zu einem offenen 9-Ball Turnier.

Besonderer Dank galt im Vorab das Erscheinen der “Auswärtigen” aus Burglengenfeld und Pilsen, aber auch aus dem nahen tschechischen Grenzland und natürlich unserer Vereinsmitglieder.

Nach der Begrüßung des Vorstands Franz Simeth, auch in etwas gebrechlichem Tschechisch, wurde ausgelost und sofort losgelegt. Als Ausspielziel wurden 5 Spiele festgelegt, die später ab Gewinnerrunde 3 auf 6 erhöht wurden.

In der 1. Gewinnerrunde kam es nur zu 2 Begegnungen aufgrund der vielen Freilose zur Aufstockung eines 32er Starterfeldes. Michael Haimerl musste sich Martin Weindich am Ende klar und deutlich mit 2:5 geschlagen geben, Franz Simeth hatte gegen Thomas Kaiser nur wenige Chancen, was in einem klaren 5:1 für Kaiser resultierte.

In den nächsten Runden gab es einige Klasse Matches, wo sich bereits einige Favoriten herauskristallisierten. Die Spieler aus Pilsen, aber auch beide Teilnehmer aus Burglengenfeld waren in guter Tagesform. So schlug Marco Jobst unseren Topspieler Milan Sperl gleich zwei Mal an diesem Abend. Sperl war zwar nicht in Topverfassung, was aber die Leistung von Jobst nicht schmälern soll. Marco Jobst spielte sehr schönes Billard.

Auch Ladislav Hajsman und Jakub “Kuba” Stuna aus Pilsen waren in guter Verfassung und spielten sich erfolgreich durch das Turnier.

Am Ende kam es nach spannenden Matches zum Finale zwischen Jakub “Kuba” Stuna aus Pilsen und Marco Jobst vom AlternativSport Städtedreieck e.V. Burglengenfeld.

Die vorangegangenen Matches waren sehr kräftezehrend, was sich auch in diesem Finale wiederspiegelte. Auch die späte Anstosszeit von 02:50 tat sein Übriges.

Anfangs war es noch ein relativ ausgeglichenes Match, doch später konnte sich Jakub “Kuba” Stuna absetzen. Mit 3 Break-and-Runs zog er souverän mit 4:1 in Führung. Auch im 6. Rack war er am Tisch, verschoss jedoch eine machbare 7. Doch auch Marco Jobst konnte kein Kapital daraus schlagen, verschoss die 7 und ließ den Tisch offen liegen. Jobst gab daraufhin das Match an Stuna ab und gratulierte zu einem sehr erfolgreichen Turnier.

Hier die Platzierungen mit Preisen:

  1. Jakub Stuna
  2. Marco Jobst
  3. Milan Sperl
  4. Ladislav Hajsman
  5. Tomas Urbanek
  6. Honza Safarik

Beste Dame wurde Michaela Piskova.

Der Billard Club Furth im Wald bedankte sich bei allen Teilnehmer und freut sich auf ein Kommen beim nächsten Turnier.

Weitere Bilder in der Galerie

Veröffentlicht in 9-Ball, Turnier, Vereinswesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.